Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkasse zieht positives Fazit: Reibungslose SEPA-Umstellung

Die Umstellung auf SEPA – den neuen europaeinheitlichen Zahlungsverkehr – ist für die Kunden der Sparkasse Hamm reibungslos verlaufen. Dieses positive Fazit zieht die Sparkasse einen Monat nach dem 1. August. Seit diesem Datum dürfen Unternehmen, öffentliche Kassen und Vereine Überweisungen und Lastschriften in den Ländern des Euro-Raums grundsätzlich nur noch im SEPA-Format bei den Kreditinstituten einreichen. Schwierigkeiten hat es dabei bei den Kunden der Sparkasse Hamm nicht gegeben. „Wir haben SEPA frühzeitig thematisiert, unsere Kunden in zahlreichen Veranstaltungen auf die Umstellungserfordernisse hingewiesen und ihnen im persönlichen Kontakt über unsere Beraterinnen und Berater Unterstützung angeboten. Unsere Kunden waren gut vorbereitet“, sagt Sparkassen-Vorstand Torsten Cremer.

 

Auf die technische Umstellung hatte sich die Sparkasse mit ihrem Rechenzentrum schon frühzeitig eingestellt. Wesentlich für den reibungslosen Übergang war jedoch die ausführliche Kundeninformation, insbesondere der Firmen und Vereine: mit frühzeitigen brieflichen Ankündigungen, mit besonderen über das Internet abrufbaren Leitfäden und mit Softwarelösungen zur Umwandlung von Kontonummern und Bankleitzahlen in die neue internationale Kontonummer IBAN (International Bank Account Number).

 

Der überwiegende Teil der Sparkassen-Kunden war bereits zum 1. Februar SEPA-fähig. Die verlängerte Übergangsfrist bis zum 1. August 2014 haben nur wenige Sparkassenkunden aus dem Firmen- und Vereinsbereich in Anspruch genommen. Seit Mitte Juni werden nahezu alle Zahlungen von der Sparkasse über das neue System ausgeführt – und das problemlos. In Einzelfällen leistete die Sparkasse ab dem 1. August bei Zahlungsaufträgen im veralteten Format schnelle Hilfe.

 

Bei privaten Kunden ist die Situation anders: Diese können noch bis zum 1. Februar 2016 die bisherige Kontonummer und Bankleitzahl bei Überweisungen nutzen, egal ob bei schriftlichen Aufträgen, an den SB-Terminals in den Sparkassenfoyers oder im Online-Banking. Kontonummern und Bankleitzahlen werden in diesen Fällen automatisch in das neue System übergeleitet. Auch die Daueraufträge und Lastschriften sind bereits automatisch umgestellt. Ihre IBAN finden Sparkassenkunden übrigens bereits seit Jahren auf ihren Kontoauszügen. Bei den seit Oktober 2012 ausgegebenen Sparkassenkarten ist sie ebenfalls vermerkt.