Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Deutscher Gründerpreis für Schüler: Siegerehrung für beste Teams aus Westfalen-Lippe in Hamm

Ein Armband, das durch Abreißen vom Arm ein Signal an eine Notfallzentrale sendet, ein Kästchen, das auf dem Armaturenbrett im Auto montiert wird und Leben retten soll, sowie digitale Bücher und Arbeitsmaterialien für jede Schulform und für jedes Alter – das sind die Unternehmensideen der drei besten Teams aus Westfalen-Lippe beim Deutschen Gründerpreis für Schüler (DGPS) in diesem Jahr. Gestern zeichnete der Sparkassenverband Westfalen-Lippe im Rahmen einer Gala die zehn besten Teams im Maximilianpark aus.

Auf den ersten drei Plätzen landeten die Teams „SaveMe“ aus Rheine, „JAMCO GmbH“ aus Minden und „CloudFactory GmbH“ aus Dortmund. Die weiteren Teams bis Platz 10 kamen aus Borken, Dortmund, Minden und Rheine.

Gemeinsam mit Bernd Honermeyer, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Hamm, überreichte Jürgen Wannhoff, Vizepräsident des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe, Urkunden sowie Geldpreise im Gesamtwert von 5.400 Euro. Details zu den zehn besten Teams finden Sie in der beigefügten Übersicht.

Die Teilnehmer der Siegerehrung erhielten zudem einen Blick hinter die Kulissen der Firma „STAMM & AST GbR“ aus Hamm. Stefan Krellmann-Beer, Gesellschafter des Unternehmens, berichtete aus seinem Berufsalltag und gab seine Erfahrungen über Chancen und Risiken einer Existenzgründung weiter.

Zum Thema:
Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für Unternehmer in Deutschland. Sein Auftrag ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. Außergewöhnliche Unternehmerleistungen können mit einem Sonderpreis gewürdigt werden.

Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich dafür bereits seit 1997 engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt. Förderer sind die Bertelsmann AG, die Gruner+ Jahr AG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen. Kooperationspartner ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der Deutsche Gründerpreis für Schüler arbeitet darüber hinaus mit verschiedenen Kultusministerien und Bildungsinitiativen zusammen.

Seit Beginn des Spiels im Jahr 1999 haben über 70.000 Schülerinnen und Schüler  teilgenommen. In den letzten vier Monaten haben rund 1.000 Teams gelernt, ein eigenes, fiktives Unternehmen Schritt für Schritt aufzubauen. Dabei fanden sie heraus, was es bedeutet, wie ein Unternehmer zu denken und zu handeln und sie knüpften erste Kontakte zu Managern aus der realen Welt.