Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

„Gemeinsam Bildung fördern“ – Nach Juryentscheid kann jetzt abgestimmt werden

„Gemeinsam Bildung fördern“ – Nach Juryentscheid kann jetzt abgestimmt werden

Unter dem Motto „Gemeinsam Bildung fördern“ waren die weiterführenden Schulen in Hamm aufgerufen, sich an der diesjährigen Spendenvoting-Aktion der Sparkasse Hamm zu beteiligen. Eine Jury hat unter den zahlreichen Einsendungen jetzt fünf Projekte ausgewählt. Ab Samstag, 1. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, haben die Hammer Bürger nun die Möglichkeit online hier über die Platzierung und damit letztendlich über die Prämierung der Projekte zu entscheiden. Insgesamt stellt die Sparkasse Hamm 10.000 Euro zur Ausschüttung bereit.

Die Jurymitglieder (v.l.) Frank Lahme, Lokalchef des Westfälischen Anzeigers, Simone Niewerth, Redakteurin der Lippewelle, Dr. Britta Obszerninks, Bildungsdezernentin der Stadt Hamm und Mark Aurel Altmann, Bereichsdirektor Privatkunden der Sparkasse Hamm, hatten die anspruchsvolle Aufgabe aus den eingegangenen Bewerbungen der weiterführenden Schulen fünf Projekte für die Online-Abstimmung auszuwählen. Die Schulen und deren Fördervereine haben sehr kreative, vielfältige und unterschiedliche Ideen eingereicht.

Diese fünf Schulen wurden mit ihren Projekten von der Jury ausgewählt:

Albert-Schweitzer-Schule

Die Hauptschule in Bockum-Hövel möchte erstmalig einen Schülerkalender einführen, der die Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern erleichtern soll.

Alfred-Delp-Schule

Am Standort Pelkum möchte die Förderschule einen Soccer-Court für ihre Schüler bauen, der sowohl in den Pausen als auch für den Sportunterricht genutzt werden kann.

Beisenkamp-Gymnasium

Für das Projekt „Lebensraum Schule“ haben die Schüler viele Vorschläge eingereicht, die ihre Schule innen und außen lebenswerter machen sollen. Hierfür soll nun eine professionelle Konzeptplanung in Auftrag gegeben werden.

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Mit Hilfe der Anschaffung des Mini-Computers „Rasperry Pi“ möchte der Mathe/Informatik- und Physik-Kurs des Gymnasiums das Programmieren besser lernen.

Schloss Heessen

Die Schüler möchten auf der Schulinsel, die sich direkt an den Lippeauen befindet, Führungen für Kitas und Grundschulen anbieten. Teil des Konzeptes sind dabei auch praxisnahe und kindgerechte Experimente, die vom Preisgeld angeschafft werden könnten.

Das Projekt mit den meisten Stimmen am Ende der Online-Abstimmung wird mit 3.000 € prämiert, Platz zwei mit 2.500 €, der dritte Platz erhält 2.000 €, 1.500 € gehen an den vierten und noch 1.000 € an den fünften Platz.

Der Aufruf der Sparkasse Hamm an die weiterführenden Schulen, sich am diesjährigen Spendenvoting zu beteiligen, ist auf großes Interesse gestoßen. 18 der insgesamt 25 Schulen am Wettbewerb beteiligt. Das entspricht einer Teilnahmequote von 72 Prozent.