Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Reaktion auf Corona-Virus: Sparkasse Hamm bündelt Kräfte

Reaktion auf Corona-Virus: Sparkasse Hamm bündelt Kräfte

Die Sparkasse Hamm gruppiert ihre Kräfte vor dem Hintergrund der akuten Corona-Epidemie neu. Ab Montag, 23. März, werden verschiedene Maßnahmen umgesetzt:

Die Sparkasse konzentriert ihren Geschäftsbetrieb auf sechs Geschäftsstellen, um eine Grundversorgung mit Finanzdienstleistungen sicherzustellen. Vier Geschäftsstellen werden bis auf weiteres geschlossen:

  • Hamm-Westen, Wilhelmstr. 157, 59067 Hamm
  • Hamm-Süden, Ahornallee 6, 59063 Hamm
  • Westtünnen, Dambergstr. 8, 59069 Hamm
  • Herringen, Neufchateaustr. 19, 59077 Hamm

Die dortigen Mitarbeiter sind für Fragen und Beratungen telefonisch weiter erreichbar. Kunden, die in diesen Geschäftsstellen im Besitz eines Schließfaches sind, können nach telefonischer Terminvereinbarung unter 02381 10 30 darauf zugreifen.

Alle Selbstbedienungseinrichtungen stehen wie gewohnt an sämtlichen Standorten zur Verfügung und werden regelmäßig desinfiziert.

Beratungen erfolgen in der gesamten Sparkasse grundsätzlich telefonisch. Bei dringend notwendigen Bankgeschäften in einer Geschäftsstelle sind die Kunden aufgefordert, im Vorfeld – telefonisch oder online – einen Termin zu vereinbaren.

In den sechs ab Montag, 23. März, geöffneten Geschäftsstellen gelten verkürzte Öffnungszeiten. Die Hauptstelle ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr zu erreichen. Hier wird der Zugang ausschließlich nur noch über den Eingang in der Weststraße erfolgen. Die anderen Geschäftsstellen in Bockum-Hövel, Pelkum, Rhynern, Werries und Heessen öffnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr. In allen Geschäftsstellen wird der Zugang reglementiert, damit sich maximal fünf Kunden gleichzeitig in der Geschäftsstelle aufhalten.

„Mit diesen Regelungen reagieren wir auf die fortschreitende Corona-Krise. Wir ermöglichen unseren Mitarbeitern bei zurzeit geschlossenen Schulen in NRW ihre Kinder zu Hause zu betreuen und schicken Mitarbeiter ins Home-Office, um die mögliche Verbreitung des Virus einzudämmen. Außerdem rechnen wir damit, dass Mitarbeiter aufgrund von Kontakten mit möglichen Infizierten in nächster Zeit häufiger zuhause bleiben werden oder besonders geschützt werden müssen. Dann brauchen wir schnell personelle Verstärkung. Darauf sind wir mit diesen Maßnahmen vorbereitet. Wir beobachten die Lage jederzeit und sind bereit auf neue Entwicklungen zu reagieren“, sagt Torsten Cremer, Vorsitzender des Vorstandes. Priorität habe für die Sparkasse, die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern zu schützen und gleichzeitig die Grundversorgung mit Finanzdienstleistungen sicherzustellen. Neben der Versorgung mit Bargeld, der Abwicklung des Zahlungsverkehrs, gehört dazu auch die Unterstützung der Hammer Unternehmen mit Krediten.

Die Sparkasse Hamm bittet ihre Kunden daher, der Gesundheit zuliebe auf einen Besuch der Geschäftsstellen zu verzichten. Die Erreichbarkeit der Sparkasse Hamm ist und bleibt über verschiedene Wege bequem von zu Hause aus gewährleistet.

Neben der Möglichkeit, den persönlichen Berater anzurufen, steht auch die Telefon-Geschäftsstelle allen Kunden von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr unter Telefon 02381 10 30 zur Verfügung. Dort sitzen geschulte Mitarbeiter der Sparkasse Hamm, die zahlreiche Serviceleistungen einfach per Telefon erledigen können. Auch per E-Mail kann die Sparkasse Hamm unter info@sparkasse-hamm.de kontaktiert werden. Zahlreiche Bankgeschäfte lassen sich auch digital erledigen: im Online-Banking oder in der Sparkassen-App.