Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen
Den Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben zu müssen – das kann jeden treffen. Oft von heute auf morgen. Manchmal nur für einige Monate, häufig aber auch für immer. Dabei spielen weder das Alter noch der ausgeübte Beruf eine Rolle.
Gerade bei jungen Berufstätigen besteht ein erhöhtes Risiko, im Laufe ihres Erwerbslebens einmal berufsunfähig zu werden.

Wenn die Psyche nicht mehr mitspielt

Die Gründe für das vorzeitige „Aus“ im Beruf sind vielfältig. Oft sind es weit verbreitete Krankheiten, vor denen man sich kaum schützen kann. In den letzten Jahren nimmt der Anteil der psychischen Erkrankungen deutlich zu. Steigender beruflicher Leistungsdruck, ein immer komplexeres Arbeitsumfeld: Beides Gründe dafür, dass Arbeitnehmer auf Grund von Erschöpfungszuständen, Depressionen oder Burn-Out-Syndrom ihren Beruf vorübergehend oder für immer aufgeben müssen.

Und die gesetzliche Versorgung?
Leider völlig unzureichend.

Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhält nur, wer komplett oder teilweise erwerbsunfähig ist – egal in welchem Job. Welchen Beruf Sie bislang ausgeübt haben, Ihre persönliche Qualifikation und langjährige Erfahrung oder auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt: All das spielt bei der Beurteilung Ihrer beruflichen Leistungsfähigkeit überhaupt keine Rolle.

Wenn Sie theoretisch noch irgendeiner Arbeit nachgehen können, müssen Sie arbeiten und erhalten keinen Cent aus der Rentenkasse. Ob und in welcher Höhe die gesetzliche Rente gezahlt wird, hängt davon ab, wie lange Sie eine beliebige Tätigkeit täglich ausüben können.

 

Mehr Informationen und Beratung

Versicherungsabteilung der Sparkasse Hamm

Thomas Müller und Carsten Richter

Tel. 02381 103-510

Mail: versicherung@sparkasse-hamm.de